Johanna Féron glänzt in Lyon


Johanna Feron, ein Urgewächs des DFCD, die seit dieser Saison 2015/2016 für den FC Moers startet, ist weiterhin auf einen vielversprechenden Kurs! Ihr letztes Turnier bei Lyon hat die Erwartungen des Bundestrainers gerechtfertigt.

Der Einzug unter die besten 128 Fechterinnen Juniorinnen-Weltcup im französischen Lyon wäre für Johanna Féron schon ein tolles Ergebnis gewesen. Darauf hofft auch der Moerser Stützpunkttrainer Matthias Block. Am Ende strahlte er mit der Florettfechterin um die Wette. Denn Johanna Féron, die noch im mittleren A-Jugend-Jahrgang startet, zeigte eine klasse Vorrunde mit drei Siegen, erhielt daraufhin ein Freilos und stand auf einmal in der k.-o.-Runde der besten 64 Fechterinnen. Dort musste sie sich zwar der Italienerin Erica Cipressa geschlagen geben. Doch am Ende sprang für Féron Platz 56 heraus. Damit hatte sie die Einladung des Bundestrainers gerechtfertigt. „In Lyon werden wichtige Punkte für die EM und WM der Kadetten und Juniorinnen vergeben. Da ist ein gutes Abschneiden besonders wichtig“, hatte Block vor Turnierbeginn gesagt. Da hatte er aber mit diesem Rang nicht gerechnet. „Das war eine tolle Vorrunde von Johanna.“ Féron verbessert sie auf der Nominierungsrangliste der Juniorinnen um sechs, bei den A-Jugendlichen um acht Punkte und macht einen Riesenschritt Richtung Europameisterschaft in Novi Sad im Februar 2016. Quelle: WAZ.de - http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/moers-und-region/johanna-feron-glaenzt-in-lyon-id11380772.html#plx1655240897

Aktuell
Verlauf
Archiv

2019 Copyright (c) Deutscher Fecht-Club Düsseldorf e.V.